Coolblue Home
Geschrieben von David

Wie schließt man einen Monitor an einem Laptop an?

Wenn du einen Computer an einen Monitor anschließen möchtest, hast du häufig eine große Auswahl. Dein Laptop oder PC verfügt wahrscheinlich über eine Reihe von Anschlüssen, einschließlich deines Monitors. Und mit welchem Kabel verbindest du sie? In diesem Artikel erfährst du, wie du einen Laptop oder PC an einen Monitor anschließt.

Schritt 1: Suche nach dem „schwächsten Glied“

Wenn du einen Laptop an einen Bildschirm anschließt, hast du häufig die Wahl zwischen verschiedenen Verbindungsoptionen. Der Computer verfügt häufig über mehrere Anschlüsse, die ein Videosignal übertragen können. Gleiches gilt für einen Monitor. Um dir bei der Auswahl der richtigen Verbindungen zu helfen, gebe ich unten an, was jede Verbindung (maximal) in Bezug auf das Signal übertragen kann. Unterscheidet sich die Verbindung auf der Laptopseite von der Monitorseite? Dann suche nach der Verbindung, die das am wenigsten starke Signal überträgt, da das „schwächste Glied“ bestimmt, wie gut die Bildübertragung ist.

Beispiel: Wenn du den HDMI-Anschluss deines Laptops und den VGA-Anschluss deines Monitors verwendest, bestimmt der VGA-Anschluss, wie stark das übertragene Signal ist. Der VGA-Port ist in diesem Fall das „schwächste Glied“.

** In der Reihenfolge von schwach bis stark sind dies die verschiedenen Verbindungsoptionen: VGA, DVI, HDMI und DisplayPort. **

Möchtest du nicht nur einen, sondern einen zweiten Bildschirm an deinen Laptop oder Computer anschließen? Lese dann unsere Hinweise zur Installation eines zweiten Bildschirms.

Einstellungen

Wähle nach dem Herstellen der Verbindung im Einstellungsmenü von Windows oder MacOS eine der folgenden drei Möglichkeiten, um deinen Monitor zu verwenden: Dupliziere deinen Laptop-Bildschirm, erweitere deinen Laptop-Bildschirm oder verwende nur deinen Monitor:

  • Duplicate / Duplizieren: Das Bild des Laptops wird auf beiden Bildschirmen angezeigt.
  • Extend / Erweitern: Das Bild deines Laptops wird auf dem Monitor erweitert.
  • Show only / Nur 1 oder 2: Das Bild wird nur auf deinem Laptop oder Monitor angezeigt.

Oben im Bildschirmeinstellungsmenü (unter MacOS unter „Anordnung“) kannst du bestimmen, wo sich dein Monitor in Bezug auf deinen Laptop befindet. Du tust dies, indem du einfach das blaue Feld deines Bildschirms nach links oder rechts ziehst.

1 der Verbindungen ist ein VGA-Port

VGA

Eine VGA-Verbindung überträgt nur ein Videosignal. Du benötigst ein zusätzliches Kabel, um auch das Audiosignal zu senden. Da es sich bei VGA um eine sogenannte analoge Verbindung handelt, kommt es immer zu Signalverlusten. Mit anderen Worten: Das Bild sieht weniger schön aus. Die maximale Auflösung, die eine VGA-Verbindung übertragen kann, hängt unter anderem vom Kabel ab. Die Bildqualität ist jedoch immer geringer als bei Verwendung eines der anderen Ports.

  • Kann hohe Auflösung übertragen
  • Sendet kein Audiosignal
  • Geringere Bildqualität

** Welches Kabel? **

Die Qualität des VGA-Kabels bestimmt teilweise, wie gut das weitergeleitete Signal ist. Wenn du ein Kabel mit 2 verschiedenen Anschlüssen benötigst, dann schaue auf unsere Seite mit Kabelkonverter.

1 der Verbindungen ist eine DVI-Verbindung

Verschiedene DVI-Verbindungen.

Eine DVI-Anschluss überträgt nur ein Videosignal. Genau wie bei einem VGA-Anschluss benötigst du ein zusätzliches Kabel, wenn du das Audiosignal ebenfalls weiterleiten möchtest. Das Komplizierte an DVI ist, dass es 5 verschiedene Formen davon gibt. Nachfolgend findest du alle verschiedenen DVI-Anschlüsse mit der maximalen Auflösung, die sie auf welcher Frequenz übertragen können.

  • DVI-A: Analoge Verbindung, die niedrigere Auflösungen unterstützt (1920 x 1200 bei 60 Hz)
  • DVI-I (Single Link): Digitale und analoge Verbindung, die niedrigere Auflösungen unterstützt (1920 x 1200 bei 60 Hz)
  • DVI-I (Dual Link): Digitale und analoge Verbindung, die höhere Auflösungen unterstützt (2560 x 1600 bei 60 Hz)
  • DVI-D (Single Link): Digitale Verbindung, die niedrigere Auflösungen unterstützt (1920 x 1200 bei 60 Hz)
  • DVI-D (Dual Link): Digitale Verbindung, die höhere Auflösungen unterstützt (2560 x 1600 bei 60 Hz)
  • Bessere Bildqualität als VGA
  • Überträgt kein Audiosignal
  • Nicht für hohe Auflösungen geeignet

** Welches Kabel? **

Bei der Suche nach einem guten DVI-Kabel ist es besonders wichtig, ein Kabel mit der richtigen DVI-Verbindung zu verwenden. Wenn du ein Kabel mit 2 verschiedenen Anschlüssen benötigst, dann schaue auf unsere Seite mit Kabelkonverter.

1 der Verbindungen ist eine HDMI-Verbindung

HDMI-Verbindung Bild.

Über eine HDMI-Verbindung hast du die Möglichkeit, Bilder mit einer Auflösung von 4K (3840 x 2160) weiterzuleiten. Es gibt 2 verschiedene Versionen von HDMI: 1.4 und 2.0. Mit HDMI 1.4 sendest du maximal 4K bei 30 Hz. Bei HDMI 2.0 sind dies 60 Hz. Es gibt auch HDMI 2.0a. Diese Version unterstützt High Dynamic Range (HDR) in 4K-Auflösung mit 60 Hz. Eine Frequenz von 60 Hz bedeutet, dass das Bild 60 Mal pro Sekunde aktualisiert wird. Beim Gaming bedeutet 60 Hz auch, dass du Spiele mit maximal 60 Bildern pro Sekunde spielen kannst.

  • Unterstützt 4K-Auflösung
  • Nicht mehr als 60 Hz bei 4K

** Welches Kabel? **

Bei Kabeln, die kürzer als 7,5 Meter sind, gibt es fast keinen Unterschied zwischen den verschiedenen HDMI-Kabeln. Benötigst du ein längeres HDMI-Kabel? Wähle dann ein hochwertiges Kabel, da sonst Bildeffekte wie Sterne oder dein Bildsignal verloren gehen. Wenn du ein Kabel mit 2 verschiedenen Anschlüssen benötigst, dann schaue auf unsere Seite mit Kabelkonverter.

1 der Verbindungen ist eine DisplayPort-Verbindung

DisplayPort-Verbindung Bild.

DisplayPort unterstützt hochfrequente Auflösungen. Damit ist diese Verbindung geeignet, wenn du beispielsweise Spiele auf einem zweiten Bildschirm spielen möchtst. Es gibt 3 Versionen der DisplayPort-Verbindung:

** DisplayPort 1.2: ** Unterstützt Auflösungen bis zu 3840 x 2160 (4K) mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz oder 60 Bildern pro Sekunde.

** DisplayPort 1.3: ** Unterstützt eine Auflösung von 3840 x 2160 (4K) mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz oder 120 Bildern pro Sekunde. Unterstützt auch eine Auflösung von 7680 x 4320 (8K), jedoch nur bei einer Bildwiederholfrequenz von 30 Hz oder 30 Bildern pro Sekunde.

** Displayport 1.4: ** Unterstützt Auflösungen von bis zu 7680 x 4320 (8 KB) mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz oder 60 Bildern pro Sekunde.

  • Unterstützt bis zu 8K Auflösung
  • Erreicht auch bei hoher Auflösung eine hohe Frequenz

** MiniDisplayPort **

MiniDisplayPort ist eine verkleinerte Version von DisplayPort. Dies verwendet eine eigene Verbindung und kann daher mit einem separaten MiniDisplayPort-Kabel verbunden werden. Insbesondere MacBooks und andere Laptops, die vor 2016 hergestellt wurden, haben diese Verbindung. MiniDisplayPort unterstützt maximal DisplayPort 1.2 mit 4K-Auflösung und 60 Hz.

** Welches Kabel? **

Jedes DisplayPort-Kabel verfügt über dieselbe Funktionalität, sodass du nicht auf eine bestimmte Version achten musst. Es sei denn, du leitest eine 8K-Auflösung weiter oder möchtest mehr als 60 Hz anzeigen. Wenn du ein Kabel mit 2 verschiedenen Anschlüssen benötigst, schaue auf unsere Seite mit Kabelkonverter.

1 der Verbindungen ist eine USB-C-Verbindung

USB C-Verbindung Bild.

USB-C ist eine universelle Verbindung, mit der du Bilder und Audio anzeigen kannst. USB-C ist ein spezieller Kabeltyp, da es dasselbe Videosignal wie DisplayPort senden kann, jedoch über die USB-C-Verbindung funktioniert, anstelle der Nutzung eines DisplayPort-Kabels. Dies wird als DisplayPort Alt-Modus bezeichnet.

** DisplayPort Alt-Modus **

Mit dem DisplayPort Alt-Modus kannst du maximal ein Videosignal mit 8K-Auflösung bei 60 Hz oder 60 Bildern pro Sekunde senden.

** Welches Kabel? **

Es gibt viele verschiedene USB-C-Kabel, von denen einige nicht über genügend Bandbreite verfügen, um Bilder und Audio zu übertragen. Überprüfe deshalb vor dem Kauf eines USB-C-Kabels sorgfältig, ob es den DisplayPort Alt-Modus unterstützt. Hat dein Laptop oder PC eine USB-C-Verbindung? Überprüfe, ob der USB-C-Anschluss den DisplayPort Alt-Modus unterstützt.

Schritt 2: Schließe deinen Monitor an

Nachdem du die richtigen Kabel ausgewählt hast, ist es Zeit, den Monitor physisch an deinen Computer anzuschließen. Sie tun dies wie folgt:

  1. Schließe das Netzkabel an den Monitor und die Steckdose an.

  2. Schließe das Videokabel an den Monitor und den Computer an. Wenn du ein VGA- oder DVI-Kabel verwendest, schließe auch ein Audiokabel an, wenn du die Lautsprecher deines Monitors verwenden möchten.

Möchtest du den Monitor lieber an einen Desktop anschließen? Lese hier mehr darüber in unserem Ratgeber:

Schritt 3: Überprüfe, ob dein Bildschirm auf den richtigen Anschluss eingestellt ist

Rufe ein Menü über die physischen Tasten an der Seite oder auf der Rückseite deines Monitors auf. Dieses Menü wird auch als On Screen Display (OSD) bezeichnet. Wähle „Input Source“ und ändere die angeschlossenen Kabeltypen (HDMI, DVI, Displayport oder VGA).

Du hast deinen Bildschirm angeschlossen und er ist nun einsatzbereit.

Hat dir das geholfen?

Optional
Wir verwenden dein Feedback ausschließlich zur Verbesserung der Website. Wir werden dich nicht diesbezüglich kontaktieren.
Vielen Dank für dein Feedback


© 2020 - 2021 - Coolblue GmbH
Kundenbewertung:
Trustpilot 4,8/5 - 1.486 Bewertungen
Kiyoh 9,5/10 - 198 Bewertungen