Geschrieben von Mascha

Beratung zu Thermostaten

Sie möchten einen neuen Thermostat kaufen. Aber welchen wählen Sie? Und was noch wichtiger ist: Welcher Thermostat eignet sich für Ihre Heizung? Welche Funktionen Sie benötigen, hängt hauptsächlich von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Aber ob Ihre Wünsche mit den Möglichkeiten kombiniert werden können, ist die Frage. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des für Sie besten Thermostats.

Welcher Thermostat passt zu meinem Heizsystem?

Von der Couch aus bedienen

Es gibt zwei Haupttypen von Heizsystemen: Fernwärme oder Heizkessel. Beide Typen arbeiten unterschiedlich. In beiden Fällen erfolgt die Steuerung mit einem Thermostat. Bei einem Heizkessel ist dies immer ein Kästchen an der Wand. Fernwärme kann auch Thermostatventile umfassen.

Welche Art von Heizung haben Sie?

Fernwärme

Ich habe Fernwärme

Wenn Sie Fernwärme oder Heizung über ein Wärmenetz haben, passen nicht alle Thermostate. Dafür wählen Sie aber zum Beispiel alle Thermostatventile. Sie platzieren diese auf den Heizkörpern in Ihrem Haus. Einen intelligenten Thermostat verwenden Sie nur, wenn Sie die Fernwärme bereits mit einem Thermostat steuern. Einige Thermostate liefern einen speziellen Fernwärmeregler mit. Diese funktionieren auch, wenn Sie jetzt keinen Thermostat haben.

Heizkessel

Ich habe einen Heizkessel

Alle intelligenten Thermostate arbeiten mit einem Heizkessel zusammen. Sie wählen einen Standard-Smart-Thermostat, den Sie an der Wand befestigen. Sie können einige Thermostate auch mit Thermostat-Tasten erweitern. Auf diese Weise können Sie die Temperatur pro Raum steuern. So sparen Sie Energie. Die meisten Heizkessel unterstützen die energieeffiziente Modulationstechnik. Ältere Heizkessel arbeiten mit ein / aus. Dies berücksichtigen Sie bei Ihrer Auswahl.

Benötigen Sie einen Ein-/Aus- oder Modulationsthermostat?

Ein Ein-/Aus-Thermostat ist immer für alle Heizkessel geeignet. Es ist eine sichere Wahl. Das bedeutet nicht, dass dies immer die beste Wahl ist. Ein Modulationsthermostat sorgt für Energieeinsparungen. In der Gebrauchsanleitung Ihres Heizkessels finden Sie, welchen Thermostattyp er unterstützt. Wenn das „OpenTherm“ ist, wählen Sie auch einen Modulationsthermostat. Um das Prinzip eines Ein-/Aus- und Modulationsthermostats leicht zu erklären, vergleichen wir es unten mit einer Ampel.

Ein-/Aus-Thermostat

Ein-/Aus-Thermostat

Eine Ampel hat 3 Farben: Rot, Orange und Grün. Ein-/Aus-Thermostate haben nur die Farben Rot und Grün. Der Thermostat schaltet einen Heizkessel nur ein oder aus. Es gibt keinen Mittelweg. Wenn der Thermostat eine neue Wärmeanforderung an den Heizkessel sendet, läuft der Heizkessel jedes Mal mit voller Drehzahl und verbraucht immer wieder viel Strom. Wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, schaltet der Thermostat den Heizkessel wieder aus.

Modulationsthermostat

Modulationsthermostat

Ein Modulationskessel hat im Vergleich zu einem Ein-/Aus-Kessel einen Mittelweg. Wenn wir es wieder mit einer Ampel vergleichen, ist das die Farbe Orange. Der Modulationsthermostat erwärmt das Wasser im Heizkessel auf ein bestimmtes Wärmeniveau. Jedes Mal, wenn die Raumtemperatur sinkt, verwendet der Heizkessel das zuvor erwärmte Wasser, um den Raum zu heizen. Der Heizkessel schaltet sich nicht jedes Mal ein und aus, sondern ist ständig „auf Sparflamme“ eingeschaltet und hält das Wärmeniveau aufrecht.

Was sollte Ihr Thermostat können?

Fernbedienen

Ich möchte meine Heizung fernbedienen

Haben Sie Feierabend und möchten Sie in ein warmes Haus zurückkehren? Nehmen Sie Ihr Smartphone und schalten Sie den Thermostat schon einmal auf die gewünschte Temperatur ein. Wenn Sie unterwegs beschließen, doch noch etwas anderes zu unternehmen, können Sie den Thermostat genauso einfach wieder ausschalten. Dafür wählen Sie einen smarten Thermostat aus unserem Sortiment.

Selbstlernender Thermostat

Ich möchte einen selbstlernenden Thermostat

Bei einem selbstlernenden Thermostat brauchen Sie keine App zu verwenden. Diese Thermostate lernen aus Ihren Gewohnheiten. Kommen Sie jeden Wochentag um 18.00 Uhr nach Hause? Dann sorgt der Thermostat dafür, dass es schön warm ist. Stehen Sie um 7.00 Uhr morgens auf? Dann ist die Temperatur schon angenehm. Natürlich können Sie diese smarten Thermostate auch mit der App bedienen. Praktisch, wenn Sie unerwartet später nach Hause kommen.

Welche anderen Optionen haben Sie?

Funkthermostat

Kabellos

Sie können einen Funkthermostat überall im Haus platzieren. Es kommt sehr oft vor, dass die ursprüngliche Position des Thermostats überhaupt keinen Sinn ergibt. Zum Beispiel hängt er neben einer Tür oder die Sonne scheint den ganzen Tag darauf. Bei einem Funkthermostat platzieren Sie ein sogenanntes Funkmodul am ursprünglichen Thermostatanschluss. Dieses wird dann kontinuierlich mit dem Thermostat verbunden. Dies gibt Ihnen die Freiheit, den Thermostat überall im Haus zu platzieren oder aufzuhängen.

OpenTherm

OpenTherm

OpenTherm ist die Standard-Sprache zum Modulieren von Heizkesseln und Thermostaten. Es gibt auch Heizkessel, die eine markenspezifische Sprache sprechen. Diese Heizkessel können daher nur kommunizieren und mit einem Thermostat der gleichen Marke wie der Heizkessel kombiniert werden. Wenn Ihr Heizkessel über OpenTherm kommuniziert, spricht er mit Thermostaten, die auch über OpenTherm kommunizieren, unabhängig von der Marke. Dies gibt Ihnen mehr Wahlfreiheit.



© 2020 - 2021 - Coolblue GmbH
Bewertung durch Kunden: 4,9/5 - 221 Bewertungen