Geschrieben von Nadie

Welcher beutellose Staubsauger passt am besten zu mir?

Um herauszufinden, welcher Staubsauger ohne Beutel für dich am besten geeignet ist, erklären wir dir gerne die Hauptunterschiede zwischen allen Optionen. So lernst du die Vor- und Nachteile eines Staubsaugers ohne Beutel kennen, und kannst eine wohlüberlegte Wahl treffen.

Staubsauger ohne Beutel

Beutellose Staubsauger

Ein beutelloser Staubsauger sammelt den Staub in einem Staubbehälter und trennt die Luft von Staub und Schmutz. Dieser Schmutz bleibt zurück und die Luft strömt weiter durch einen Filter. Danach wird sie hinausgeblasen. Diese Art von Staubsauger saugt die Luft nicht durch den Schmutz hindurch, wie es bei einem Staubsauger mit Beutel der Fall ist. Ein voller Staubbehälter beeinträchtigt daher die Saugkraft in wesentlich geringerem Maße.

Bodentyp

Staubsauger und Bodentyp

Nicht jeder Staubsauger ohne Beutel ist für jeden Boden geeignet. Wenn du einen schönen Holzboden haben und ihn auch gerne schön halten möchtest, sollte eine Parkettdüse nicht fehlen. Diese Düse hat weiche Borsten und beschädigt deinen empfindlichen Holzboden nicht. Eine Kombi- oder Turbobürste ist nützlich für Teppiche. Diese Bürstenaufsätze dringen tiefer in die Fasern ein, sodass jeglicher Schmutz, einschließlich Tierhaare, eingesogen wird.

Saugqualität

Konstante Saugkraft von beutellosen Staubsaugern

Während ein Staubsauger mit einem Beutel zu einem bestimmten Zeitpunkt mehr Leistung benötigt, um Luft durch den zunehmend vollen Staubbeutel zu saugen, hat ein beutelloser Staubsauger dieses Problem nicht. Dies bedeutet, dass ein voller Staubbehälter niemals die Saugkraft des Staubsaugers beeinträchtigt. Dies ergibt nicht nur einen konstanten Energieverbrauch, sondern auch einen geringeren Energieverbrauch. Großartig, denn das spart jährlich eine Menge Kosten.

Gewicht und Manövrierfähigkeit

Gewicht Staubsauger ohne Beutel

Wenn du mehrere Stockwerke staubsaugen musst, möchtest du keinen schweren Staubsauger die Treppe hinauftragen. Dann solltest du lieber einen leichten Staubsauger wählen. Wir bezeichnen einen Staubsauger als leicht, wenn er weniger als 5 Kilogramm wiegt. Ein Gewicht von mehr als 7 Kilo bezeichnen wir als schwer und alles dazwischen ist normal. Die Manövrierfähigkeit eines Staubsaugers wird nicht nur durch sein Gewicht bestimmt. Auch die Räder und die Form des Staubsaugers spielen eine Rolle.

Lärm

Lärm eines Staubsaugers ohne Beutel

Wir bezeichnen einen Staubsauger als leise, wenn er weniger als 60 Dezibel Lärm erzeugt. Damit du dir ein besseres Bild machen kannst: Bei diesem Pegel kannst du immer noch den Fernseher hören. Laute oder sehr laute Staubsauger machen so viel Lärm, dass man einander nicht mehr richtig hören kann. Wenn es dir wichtig ist, deine Mitbewohner beim Staubsaugen nicht zu belästigen, ist es daher ratsam, einen Staubsauger mit niedrigem Geräuschpegel zu kaufen.

Aufsatzdüsen

Aufsätze eines Staubsaugers

Mit den richtigen Aufsätzen und Zubehör erweiterst du die Möglichkeiten deines Staubsaugers. Zum Beispiel gibt es Aufsätze, die das Reinigen von Fußleisten und Ecken erleichtern. Oder denke zum Beispiel an eine Mini-Turbobürste, die Tierhaare von Möbeln und Treppen entfernt.



© 2020 - 2020 - Coolblue GmbH