Coolblue
  • Wunschliste
  • Warenkorb
    Warenkorb Produktpolonaise

    Von Kopf bis Fuß von Gerrit ausgewählt.

    Leerer Einkaufswagen
Geschrieben von Coolblue

Geschichte

Rotterdam, 1999. Die drei Freunde Pieter, Paul und Bart sitzen im Café De Dijk. Die BWL-Studenten wollen gemeinsam eine Firma gründen. An Tisch Nummer sieben wird auf einem Bierdeckel der Unternehmensplan festgehalten. Er umfasst genau zwei Ziele: Geld zu verdienen und ein leuchtendes Vorbild im Bereich Kundenzufriedenheit zu sein.

Von Studentenbude zum Hauptsitz

Die Jungs machen sich sofort an die Arbeit: einfach loslegen. Sie kaufen ein paar MP3-Player, die sie von Pieters Studentenzimmer aus online verkaufen. MP3man.nl ist eine Tatsache. Der Name Coolblue entsteht erst später. Um das Jahr 2000 existiert ein großer Onlinehandel mit dem Namen HotOrange, der sich vor allem hierdurch kennzeichnet: Alles wird ausgelagert, komplett extern finanziert und es gibt keinen Kundendienst. Genau hiervon wollten sich die Gründer absetzen. Hot wurde cool und orange wurde blue. Pieters Studentenzimmer in Kralingen wird ab dem Moment zu Büro, Lager und Laden von Coolblue.

Alles blau

Unsere Coolblue-Werte

Im Laufe der Jahre entwickelt sich Coolblue von der Studentenfirma zum Tech-Unternehmen, das Sachen verkauft. Pieter, Paul und Bart nehmen sich Zeit, um darüber nachzudenken, was das Unternehmen und seine Leute eigentlich verkörpern. 2011 werden zum ersten Mal die Coolblue-Werte von allen Coolbluern gemeinsam zu Papier gebracht: Freunde, flexibel, ungewöhnlich und einfach loslegen.

Brandneuer Hausstil

Dazu gehört auch ein neuer Hausstil: Coolblue-Blau, der orangefarbene Punkt und natürlich das blaue Paket. Der Coolblue-Sitz in Capelle aan den Ijssel, in der Nähe von Rotterdam, ist inzwischen zu klein geworden, wortwörtlich und im übertragenen Sinn. Im Zentrum von Rotterdam wird das auffälligste Büro der Niederlande mit ungewöhnlichen Sitzungsräumen entworfen.

Ein neuer Teilhaber

Coolblue verbessert sich über die Jahre jeden Tag ein bisschen mehr. Auch noch nach 16 Jahren, als Paul und Bart sich ein Stück weit zurückziehen und ein vierter Teilhaber gesucht wird. Ihren idealen Schwiegersohn finden die drei Gründer schließlich in einem Unternehmen, das auch in Rotterdam ansässig ist: die Firma HAL.

Coolblue und HAL geben sich das Ja-Wort und besiegeln ihre Verbindung mit einer absolut legendarischen Coolblue-Party. Als Paul und Bart sich später von Coolblue trennen, zeigt sich wieder, wie gut die Ehe mit HAL funktioniert. Pieter kauft gemeinsam mit HAL die restlichen Anteile seiner Freunde auf.

Kundenreisebüro

Coolblue wächst weiter und das Tech-Unternehmen, das Sachen verkauft, wird zu mehr. 2016 startet Coolblue auch den kundenfreundlichsten Lieferservice: CoolblueLiefert.

Schritt für Schritt wird Coolblue zu einem Kundenreisebüro, das Kundenreisen von A bis Z organisiert. Die Organisation des Unternehmens in Domänen orientiert sich vollständig an der Kundenreise. Jede Domäne konzentriert sich komplett auf einen kleinen Abschnitt der Kundenreise und ist für dessen Optimierung verantwortlich.

Als Kundenreisebüro übernimmt Coolblue die komplette Kundenreise, mit einem eigenen Kundendienst, eigenem Lieferservice und eigenem Installationsservice.

Über die Grenze

Im Jahr 2007 expandiert Coolblue sogar international: nach Belgien. In den Niederlanden und Belgien hat Coolblue inzwischen auch physische Läden sowie einen eigenen Einbau- und Reparaturservice. Außerdem werden in den Niederlanden nicht nur Weiße Ware und Fernseher installiert, sondern auch Solarmodule.

2020 macht Coolblue einen weiteren Schritt über die Grenze: Kunden in der Region Düsseldorf können Weiße Ware bestellen. Diese Bestellungen werden von eigenen Coolblue-Lieferanten bei den Kunden ausgeliefert und installiert.

Besessen von Kundenzufriedenheit

Coolblue ist heute ein leuchtendes Vorbild im Bereich der Kundenzufriedenheit (NPS = 68). Jeden Tag ein bisschen besser. Schritt für Schritt gewachsen, aber immer sich selbst treu geblieben. Denn eins hat sich nie geändert: Die zwei Ziele, die 1999 auf einem Bierdeckel notiert wurden.



© 2020 - 2020 - Coolblue GmbH