Coolblue Home
Geschrieben von Joey

Wie wählt man einen Bräter aus?

Du verwendest einen Bräter, um einen köstlichen Hirscheintopf oder gebratene Hähnchenschenkel zuzubereiten. Diese tiefe, große Pfanne, die sich mit einem Deckel verschließen lässt, eignet sich für viele verschiedene Gerichte. In diesem Artikel führen wir dich durch die Punkte, damit du den richtigen Bräter auswählen kannst.

Bräter wählen

Bräter mit Suppe

Bei der Auswahl eines Bräters solltest du auf einige Punkte achten. Bevor du dich für einen Bräter entscheidest, stelle dir die folgenden Fragen:

  • Auf welcher Wärmequelle verwendest du den Bräter?
  • Wählst du einen großen oder einen kleinen Bräter?
  • Welche Beschichtung benötigst du?
  • Welches Material benötigst du?

Auf welcher Wärmequelle verwendest du einen Bräter?

Wärmequelle für Bräter

Nicht jeder Topf ist für jede Wärmequelle geeignet. Das hängt von der Form und dem Material des Bodens ab. Jeder Topf und jede Pfanne ist für den Gebrauch mit Gas und einem Keramik- oder Elektrokochfeld geeignet. Töpfe und Pfannen mit einem Kunststoffgriff sollten nicht in den Ofen gestellt werden. Pfannen und Töpfe, die du auf einem Induktionskochfeld benutzt, müssen magnetisch sein, sonst funktionieren sie nicht. Also schaue dir die Wärmequelle genau an und wähle einen Bräter aus, der dafür geeignet ist.

Entscheidest du dich für einen großen oder kleinen Bräter?

Größe des Bräters

Kochst du gerne für eine große Gruppe von Freunden? Oder möchtest du eine große Portion Eintopf auf einmal zubereiten? Dann entscheide dich für einen großen Bräter mit mindestens 4 Liter Fassungsvermögen. Denke daran, dass ein Bräter mit einem Durchmesser von bis zu 28 Zentimetern auf einen Herd gestellt werden kann, ohne andere Töpfe und Pfannen zu berühren. Wenn du dich für eine größere Größe entscheidest, kannst du die anderen Kochplatten nicht gleichzeitig verwenden.

Welche Backschicht benötige ich?

Antihaftbeschichtung des Bräters

Die meisten Bräter haben keine Antihaftbeschichtung. Einen Bräter verwendet man hauptsächlich zum Braten von Fleisch. Ohne Antihaftbeschichtung wird Fleisch schneller angebraten und Säfte bleiben besser erhalten. Findest du einen Bräter mit Antihaftbeschichtung wichtig? Dann gibt es noch einige Bräter mit einer Keramik- oder Standard-Stick-On-Beschichtung. Diese Bräter verschleißen einfach schneller, besonders bei häufigem Gebrauch.

Welches Material benötigst du?

Material des Bräters

Suchst du einen langlebigen Bräter, an dem du viele Jahre Freude hast? Wähle dann einen gusseisernen Bräter. Nicht umsonst fehlt dieser Klassiker in der Küche eines (Hobby-)Kochs selten. Gusseisen ist ein ausgezeichneter Wärmeleiter; langlebig, robust und formstabil. Die Pfanne ist schwer und nicht spülmaschinengeeignet. Ein Bräter aus Edelstahl ist viel leichter und einfacher zu reinigen. Die emaillierte Innenseite besteht aus einer glatten Oberfläche, damit die Zutaten nicht kleben.

Hat dir das geholfen?

Optional
Wir verwenden dein Feedback ausschließlich zur Verbesserung der Website. Wir werden dich nicht diesbezüglich kontaktieren.
Vielen Dank für dein Feedback